Die besten Rendereinstellungen für YouTube (VP9 Codec statt AVC1)

UPDATE: Wenn Du nicht viel lesen möchtest, schaue Dir mein Tutorial dazu an!

YouTube's Codecs & Komprimierungen

YouTube hat sich entschieden den VP9 Codec nicht mehr auf Videos ≤ 1080p anzuwenden. Für diese Maximalauflösungen wird nur noch der sehr artefaktbehaftete AVC1 Codec genutzt.

Jedoch gibt es dafür einen Workaround und diesen möchte ich Euch hier gerne beschreiben und zeigen.

Das brauchst Du, um dein Video "VP9 Ready" zu machen

  • einen einigermaßen leistungsstarken Computer
  • ein Videobearbeitungsprogramm (z.B. Sony Vegas Pro 15 - Auf Amazon kaufen*)

Und so gehst Du vor

  • 1. Footage in dein Programm laden
  • 2. Schneiden, bearbeiten und finalisieren
  • 3. Den zu rendernden Bereich auswählen
  • 4. Unter "Rendern als" Das Format MAGIX AVC/AAC MP4 wählen
  • 5. Vorlage Internet HD 1080p 59,94 fps (NVIDIA NVENC) anpassen & speichern
  • 6. Video rendern & hochladen

1. Footage in dein Programm laden

Das erste was Du tun musst, ist dein Videomaterial in dein Programm zu laden.

2. & 3. Schneiden, bearbeiten und finalisieren + Renderbereich auswählen

Dieser Punkt sagt schon alles aus. Du bereitest dein Material so weit auf, dass es fertig ist zum speichern. Dann wählst du nur noch den gewünschten Bereich aus der gerendert werden soll und kannst mit Schritt 4. fortfahren.

4. & 5. Renderformat MAGIX AVC/AAC MP4 auswählen und Vorlage anpassen

Jetzt geht es um die eigentlichen Eigenschaften & Einstellungen die vorgenommen werden müssen, damit dein Video nachher auch den VP9 Codec und die gewünschte Qualität erreicht.

Im folgenden Screenshot kannst Du sehen, wie deine Einstellungen am Ende aussehen/sein müssen.

Die besten Rendereinstellungen für YouTube Uploads (VP9 Codec)

Die besten Rendereinstellungen für YouTube Uploads (VP9 Codec)

6. Video rendern & hochladen

Jetzt musst du dein Video nur noch rendern & auf YouTube hochladen. Wenn dein Video bereits verarbeitet wurde aber derzeit nur 1080p und den AVC1 Codec anzeigt, keine Panik. Es dauert immer ein wenig bis 1440p mit dem VP9 Codec zur Verfügung steht. Wenn das Video dann vollständig verarbeitet wurde steht es auch in den geringeren Auflösungen mit dem VP9 Codec zur Verfügung, das heißt weniger Qualitätsverlust auf allen Ebenen (z.B. gute Qualität bei geringem Datenvolumen für unterwegs).


Ich hoffe Dir hat mein Tutorial/Beitrag weitergeholfen, vielen Dank für das aufmerksame Lesen und bis zum nächsten Beitrag!

0 Kommentare
Kommentiere jetzt als erstes!

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen!

Diese Beiträge
könnten dich interessieren

CMS Anleitung: Weblication installieren
Web, Technik, Allgemein
CMS Anleitung: Weblication installieren

In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du das CMS Weblication für Deine Website installieren kannst.